Tolle Kürbis-Rezepte für den Herbst in Rodgau

Apfel-Kürbis-Marmelade

So wird’s gemacht:

Den Kürbis in Stücke schneiden und in einem Topf mit ganz wenig Wasser ca. 10 Min. dünsten. Die Kürbisstücke mit dem Apfelsaft pürieren. Den Zitronensaft

zufügen. Die geschälten Äpfel grob raspeln und unter die Kürbismasse rühren. Den Zucker zufügen und gut verrühren. Mit der Zimtstange erhitzen und nach Angaben von der Gelierzuckerpackung kochen lassen. Die Zimtstange entfernen und in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen. Ein paar Minuten auf dem Deckel stehen lassen und dann umdrehen.
Je nach Gläsergröße ergibt es ca. 7-8 Gläser. Tipp: Einen Schuss Calvados zufügen!

Leckere Apfel-Kürbis -Marmelade. Bild von	 Nosyrevy via 	Shutterstock

Leckere Apfel-Kürbis -Marmelade. Bild von Nosyrevy via Shutterstock

Zutaten für Apfel-Kürbis-Marmelade

500 g Kürbisfleisch
50 ml Apfelsaft
500 g reife Äpfel
Saft einer Zitrone
1 Stange Zimt
500 g Gelierzucker 2:1

Kürbis-Rezepte Herbst in Rodgau Bild von Iryna Melnyk via Shutterstock

Kürbis Suppe ist lecker. Bild von Iryna Melnyk via Shutterstock

Kürbis-Suppe mit Karotten, Kokos & Ingwer

So wird’s gemacht:

Zuerst die Zwiebel würfeln und glasig andünsten, danach die klein geschnittenen Karotten, Kürbis und die Kartoffel zufügen und ebenfalls kurz anbraten. Auch den Ingwer klein schneiden und ebenfalls dazugeben. Mit Salz und Pfeffer kurz würzen, danach soviel Wasser zugeben, dass das Gemüse bedeckt ist und den EL Gemüsebrühe zufügen, sowie die Thaicurrypaste. Ruhig lieber am Anfang etwas weniger, denn man kann immer noch was dazugeben, wenn man es gerne schärfer hätte. Kokosmilch ebenfalls zufügen und dann ca. 15- 20 Minuten köcheln lassen.

Bevor man die Suppe püriert, das Gemüse probieren ob es schön weich gekocht ist und ggf. noch etwas Thaicurrypaste zufügen. Dann alles mit dem Pürierstab pürieren und je nach gewünschter Konsistens noch etwas Milch oder Wasser zufügen.

Durch den Ingwer und die Thaicurrypaste hat die Suppe einen ganz tollen Geschmack.

Tipps:
Toll dazu würden zum Beispiel Garnelenspieße passen!
Man kann auch Hokkaido Kürbis nehmen.

Zutaten für Kürbis-Suppe mit Karotten, Kokos & Ingwer

1 Zwiebel
1/4 Kürbis
4 Karotten
1 EL Gemüsebrühe
2 cm Ingwer
1 Dose Kokosmilch
1 EL rote Currypaste
Wasser nach Bedarf
Milch, wenn gewünscht

Pikante Kürbis Wedges. Bild vonTatiana Volgutova via Shutterstock

Pikante Kürbis Wedges. Bild von Tatiana Volgutova via Shutterstock

Kartoffel-Kürbis-Wedges

So wird’s gemacht:

Den Ofen auf 190°C (Umluft) vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden (mindestens daumendick). Wer mag, kann die Schale auch dranlassen, dann müssen die Kartoffeln aber gründlich gewaschen werden.

Den Kürbis ebenso schneiden und beides zum Würzen in eine große Schüssel geben. Salz, Zucker und Gewürze (je nach Lust und Laune) zufügen und alles mit dem Öl vermengen.

Auf einem mit Papier ausgelegten Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene etwa 20 min. backen. Zur Info: Der Kürbis wird hierbei etwas weicher, als die Kartoffeln.

Eine passende Beilage zu Fleischgerichten, aber auch als Solist mit Ketchup oder anderen Dips zu genießen!

Zutaten für Kartoffel-Kürbis-Wedges

1 kg Kartoffeln
500 g Kürbisfleisch
4 EL Öl
2 TL Paprikapulver
2 TL Salz
1 TL Zucker
1 TL Pfeffer
nach Belieben Kreuzkümmel, Lebkuchegewürz

Themen: , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.
Eingabetaste startet Suche